Bestellung des Buches
“Die Raketentruppen der NVA”
Autorenexemplar á 7 EUR,
inkl. Versand bei mir

RT-LaSK-Web-Werbung


  sende mir deine Anschrift hier

Copyright:
Kurt Schmidt * 2006-2017

Ab 1990 bis heute

Abwicklung der 3. RBr - Übernahme durch die Bundeswehr

bis 04 /1990

Übergabe der Technik, Ausbildungs- und Lehrgeräte des Raketenkomplexes 9K72M an die Gruppe der Sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD).
9p117-SP02 

05 / 1990

Nach dem Treffen der Vertreter des KdoLaSK und der GSSD, wird der Raketenkomplexe 9K79 TOTSCHKA, einschl. Triebwerke, Kassettengefechtsköpfe und Dokumentation an die GSSD übergeben. Später folgen Hauptkomponente des Raketenkomplexes 9K52 LUNA M
Luna02

ab 1990

Zentrale Lagerung der Triebwerke 9M21 des Raketenkomplexes 9K52 LUNA M der Divisionen, Lehr- und Ausbildungseinrichtungen der NVA.

03.10.1990

Übergang der Kommandogewalt an die Bundeswehr.

1991

Beginn der Kasernenmodernisierung

1991

Stationierung der 6. Ausbildungskompanie des Instandsetzungsbataillon 131

01.10.1992

Beginn der Verschrottung der Träger 9M21 durch die Firma Buck im Werk Pinnow bei Schwedt.

02.10.1992

Die letzte Rakete 9M21 wird zur Verschrottung in das Werk Pinnow transportiert.

01.10.1994

Aufstellung der Technischen Spezialkompanie 700 - PPL

01.10.1994

Aufstellung des “Kraftfahrausbildungszentrums” der Bundeswehr

1995

Abschluss der Kasernenmodernisierung

01.04.1997

Abverlegung der Technischen Spezialkompanie 700 - PPL

1999

Verlegung der 6. Ausbildungskompanie des Instandsetzungsbataillon 131 nach Gotha.

01 / 2000

Verlegung des “Kraftfahrausbildungszentrums” in die Kaserne Gera - Langenberg

ab I. / 2001

Die Kaserne wird national und international zur Umnutzung / Verkauf ausgeschrieben.
   KasEingangKasStGebaudeKasTankl
   KasKdPKasEing_KlubKasGarage
                                                     KasTankst

bis 05/2006

Das Bundesvermögensamt, Dienststelle Erfurt verwaltet die Kasernenanlagen. In einzelnen Garagen und Gebäuden haben sich kleine und mittelständige Unternehmen eingemietet.

seit 05/2006

Der Museums- und Erlebnispark Tautenhain e.V. Gemeinnütziger Verein hat die Kaserne übernommen /gekauft?)
Vereinspräsident Alexander Schlegel
Vizepräsident      Thomas Sturm
Vizepräsident      Ulrich Krause
Der Erlebnispark soll im Mai 2007 eröffnet werden.

Aus dem Erlebnispark wurde ein Flopp! Kein Kommentar.

Mai 2012

Foto von H.M. Kaserne im Abriss
Tauth-Abriss-2

Tauth-Abriss-1

Juni 2012

Sieh das Video an

Webmaster:
Kurt Schmidt
letzte Aktuallisierung:24.07.2017