Bestellung des Buches
“Die Raketentruppen der NVA”
Autorenexemplar á 7,50 EUR,
inkl. Versand bei mir

RT-LaSK-Web-Werbung


  sende mir deine Anschrift hier

Copyright:
Kurt Schmidt * 2006-2018

1975 - 1990

Ereignisse in / Handlungen der 3. RBr

04 - 05 / 1975

Aufstellung der 3. RBr mit I. und II. RA; jede RA mit drei StBttr’n; jede StBttr mit einer Startrampe. Die RBr wird mit dem Raketenkomplex 9K72 ausgerüstet, d.h. Startrampe 2P19.
2p19-SP  

25.05.1975

Gründungsappell der 3. RBr  

07 / 1975

K-3. RBr Oberstleutnant Armin Hoffmann scheidet gesundheitlich aus, Oberstleutnant Karl-Heinz Hoffmann wird mit der Führung beauftragt.
A_Hoffmann02

07 / 1975

Überprüfung der “Vollen Gefechtsbereitschaft” durch Kdo-MB III.

01.03.1976

OPeters Kommandeur der 3. RBr wird Oberstleutnant > Oberst Friedrich Peters

21.04.1976

Signal “Eilbrief” - Überprüfung der Gefechtsbereitschaft der 3. RBr

05.05.1976

Armeegeneral Heinz Hoffmann - Minister für Nationale Verteidigung der DDR wird durch Oberstleutnant Peters zum Truppenbesuch in der 3. RBr empfangen.
AGHoffmann 

09 / 1976

Taktischen Übung mit Gefechtsstart der 3. RBr “Merkur 76” auf dem sowjetischen Staatspolygon “Kapustin Jar”. Es werden 3 OTR 8K14 gestartet.
Merkur-76-Teller

07.10.1976

Die Übungsteilnehmer “Merkur 76” werden mit einem Festprogramm im neuen Brigadeklub begrüßt.

03 / 1977

Das MfNV inspiziert die 3. RBr

11 / 1977

DHaupt Einweihung der Traditionsgedenkstätte  3. RBr gestaltet von Dieter Haupt.

01.03. 1978

FahneVerleihung der Truppenfahne an die 3. RBr

09 / 1978

Taktischen Übung mit Gefechtsstart der 3. RBr “Jupiter 78” auf dem sowjetischen Staatspolygon “Kapustin Jar”. Es werden 5 OTR 8K14 gestartet.
Jupiter78-Med

09 / 1978

Strukturänderung der RA‘s: zwei StBttr mit je zwei SR sowie Umrüstung auf den Raketenkomplex 9K72M mit den SR 9P117M. ( NATO-Kennung: Scud B)
9p117m  9p117-SP

29.02.1980

Verleihung des Traditionsnamen “Otto Schwab” an die 3. RBr, nun Verband Otto Schwab
VerbOSchwab

05.05.1980

sJahn Fkosmo1 Fliegerkosmonaut und Held der DDR Oberst Sigmund Jähn besucht die 3. RBr
HeldDDR Fkosmo 

07 / 1980

Taktischen Übung mit Gefechtsstart der 3. RBr “Jupiter 80” auf dem sowjetischen Staatspolygon “Kapustin Jar”. Es werden 5 OTR 8K14 gestartet.
Jupiter80-Med

09 / 1980

Teilnahme des Stabes 3. RBr am Manöver “Waffenbrüderschaft 80”. Die I. RA nimmt mit 4 SR an der Abschlußparade des Manövers in Magdeburg teil.
25J-WV

08 - 09 / 1982

Taktischen Übung mit Gefechtsstart der 3. RBr “Jupiter 82” auf dem sowjetischen Staatspolygon “Kapustin Jar”. Es werden 6 OTR 8K14 gestartet. Für die Raketentruppen der DDR, die auf dem Staatspolygon ihre taktischen Übungen durchführen, wird ein Ehrenmal des Künstlers Dieter Haupt aufgestellt.
KJ-Denkm  Jupiter82-Med                                                                            

23.09.1982

Kommandeur der 3. RBr wird Oberst Gerhard Boh
GBoh

01.12.1982

Strukturänderung der RA‘s: drei StBttr mit je zwei SR  9P117M, d.h. in der 3. RBr 12 SR

08 / 1983

Das MfNV inspiziert die 3. RBr

10.06.1984

700 Jahre Tautenhain. Das Standort-Musikkorps der 4. MSD - Erfurt (Bild 23) und Angehörige der 3. RBr nehmen im Bild 29 “Friedenssicherung unser oberstes Gebot” teil.
700j-Tautenh

09 / 1984

Taktischen Übung mit Gefechtsstart der 3. RBr “Jupiter 84” auf dem sowjetischen Staatspolygon “Kapustin Jar”. Es werden 6 OTR 8K14 gestartet.
Jupiter84-Med                                              

17.08.1985

EWinzer2 Kommandeur der 3. RBr wird Oberstleutnant > Oberst Ewald Winzer

01.03.1986

Die 3. RBr wird mit dem ”Kampforden für Verdienste um Volk und Vaterland” in Gold ausgezeichnet.
KaOrd0

09 / 1986

Taktischen Übung mit Gefechtsstart der 3. RBr “Jupiter 86” auf dem sowjetischen Staatspolygon “Kapustin Jar”. Es werden 6 OTR 8K14 gestartet.
Med-J-86                                              

05 / 1987

Strukturänderung: Die Bereiche Raketentechnischer Dienst (RTD) sowie Technik und Ausrüstung (TA) werden zum Bereich Technik und Bewaffnung (TB) zusammengelegt.

1988

Die 3. RBr nimmt an dem Manöver ”Druschba 88” teil.

09 / 1988

Taktischen Übung mit Gefechtsstart der 3. RBr “Jupiter 88” auf dem sowjetischen Staatspolygon “Kapustin Jar”. Hier werden von ihr letztmalig 3 OTR 8K14 gestartet.

1990

Die 3. RBr sollte laut Befehl 42/90 des MinfAV in eine RBr taktischer Bestimmung umgewandelt werden. Sie sollte  vier SR 9K79 TOTSCHKA; zwölf SR 9K52M LUNA M im Bestand haben.
Luna

02.10.1990,
24.00 Uhr

Die 3. RBr, genannt Verband Otto Schwab, hört auf  als Raketentruppe der NVA zu existieren. Der Befehl 42/90 des MinfAV ist von der Zeit eingeholt worden.

03.10.1990,
00.00 Uhr 

Beginn der Abwicklung der 3. RBr und des Standortes Tautenhain.

Vertreter der Sowjetarmee in der 3. RBr

Die Rakete 8K14 konnte mit Kernsprengköpfe (269A - 5 kt  , 10 kt, RA 17 - 300 kt) bestückt werden, über die die DDR zu keinem Zeitpunkt die Verfügungsgewalt besaß. Im Kriegsfall konnten die Trägermittel (8K14) entsprechend der operativen Planung des Vereinten Oberkommandos der Armeen des Warschauer Vertrages mit Kernsprengköpfen bestückt werden. Zur Sicherung der Kontrolle über evtl. zugeführte o.g. Gefechtsköpfe befand sich ständig ein Vertreter der Sowjetischen Streitkräfte in der 3. RBr. Dies waren:

  • 1975 - 1978  LewA Oberst Beljanin, Lew Alexandrowitsch

  • 1978 - 1981  Kobsow-WebOberst Kobsow, Gennadi Sacharowitsch

  • 1981 - 1986  Mastschenko Oberst Mastschenko, Waleri
  • 1986 - 1989  Garus Oberst Garus, Nikolai

Webmaster:
Kurt Schmidt
letzte Aktuallisierung:  23.11.2018