8K-Start

Rakete 8K14 ca. 2” nach dem Start

8k14

Rakete 8K14 auf Transportgestell, Triebwerksansicht mit
1 - Strahlruder,
2 - Stabilisator,
3 - Anschlagplatte für Richtgerät (abgedeckt)
4 - elektrische Steckverbindungen,
5 - Anschluss für Druckluft, Startbrennstoff,
6 - Wärmetauscher
7 - Triebwerksdüse

8k14-SP-002

Operativ-taktische Rakete 8K14

Reichweite       50 ... 300 km
Gefechtsköpfe: 269A, RA 17 oder  8F44

Komplettierung des Trägers / der Rakete wird in Bereitschaftsstufen (BS) angegeben (s.u.)

Verpackung:  9Ja32
Triebwerk:     Flüssigkeitstriebwerk
Lenkung:       Trägheitsnavigation
Leermasse:     2076 kg
Startmasse:    5862 kg
AK-27i:            2919 kg - Oxidator
TM-185:              822 kg - Brennstoff
TG-02 :                30 kg - Startbrennstoff

techn. Einsatzbereitschaft:                                      22 Jahre
Zyklus der Regelarbeiten:                                          2 Jahre
Verlängerung der technischen Einsatzbereitschaft:    2-jährl., nach 15 Jahren jährl.

Nummernverzeichnis:
74 71 00

 

 

Bereitschaftsstufen (BS) Träger / Rakete

BS

Inhalt

Zeit

7

• BS des Herstellers
• Komplettierung ist verpackt
• Ruder sind eingebaut

7 Jahre

6

• Träger autonom und komplex überprüft
• Kreiselgeräte 1SB9; 1SB10 und 1SB12 eingebaut 
• Kabel und Rohrleitungen an die Bordbatterie 1SB18M und 1SB25M angeschlossen
• Träger verpackt in 9Ja32 und verladen auf Transportfahrzeug (TF) 2T3
• pneumatischer Block  aufgefüllt

7 Jahre

Auftankbereit

•  wie BS-6
• Druck im pneum. Block verringert auf 12,5  bzw. 2,0 MPa

7 Jahre

5

• Träger verpackt in 9Ja32 und verladen auf TF 2T3 bzw. Startrampe (SR) 9P117
• Träger ist überprüft und mit Haupttreibstoffkomponenten aufgefüllt

1 Jahr

4

• Gefechtskopf (GK) ist montiert
• Rakete ist verladen  auf TF 2T3 bzw. SR 9P117
• Rakete ist überprüft und mit Haupttreibstoffkomponenten aufgefüllt
• Luken und ballistisches Band sind  verklebt
• Heizmatte des GK 2Scha2 ist angelegt (außer bei 8F44)

1 Jahr

3

Bereitschaftsstufe der Startbatterie
• SR 9P117 mit Rakete in gedeckter Stellung oder auf dem Marsch
• Startstellung ist  vermessen
• Angaben der Rakete sind in der Abt. / Bttr. bekannt  und in Rechner
  der Führungsstelle PU-1 eingegeben
• meteorologische Angaben werden aktualisiert

1 Jahr

3a

• wie BS-3, GK ist nicht montiert

1 Jahr

2

• Startstellung ist vermessen
• SR 9P117 auf dem Startpunkt
• Rakete in horizontaler Lage
• Hauptüberprüfung des Lenksystems in vertikaler Lage ist  durchgeführt
• Bordspannung der Rakete ist  abgeschaltet
• Richtgeräte sind entfernt
• meterologische Angaben werden ständig präzisiert

1 Jahr

1

• Rakete auf SR 9P117 in vertikaler Lage  auf das Ziel gerichtet
• Kontrollrichten ist  durchgeführt
• pneumatischer Block ist auf 20MPa  aufgefüllt
• System zur Vorstartwartung ist abgestellt
• Entfernung zum Ziel ist  eingegeben
• Bordgeräte befinden sich unter Spannung

2 Std.

Quellen: K050/3/016, privat, RWD MB 3

  
zurück

OTR

Copyright:
Kurt Schmidt * 2006 - 2016